Spende für Brot für die Welt

Schüler der Heinrich-von-Bibra-Schule sammeln für „Brot für die Welt“.

In der letzten Woche führten die Schüler an ihrer Schule eine Sammlung zugunsten der Aktion „Brot für die Welt“ durch, die jedes Jahr im Advent von der Evangelischen Kirche durchgeführt wird.

Am12. Dezember wurde die Spende an Anke Mölleken, Pfarrerin an der Lutherkirche überreicht.

Zuvor hatten sich die Schüler mit den Zielen der Aktion sowie mehreren Bibelstellen befasst, die unter anderem die Frage thematisieren, wieviel der Mensch zum Leben braucht. Diese Frage hatten sie auch auf die heutige Zeit bezogen.

Nachdem sie ich mit der Bibelstelle vom Scherflein der Witwe in Lukas 21 beschäftigt hatten, die aussagt, dass die kleine Opfergabe der armen Witwe im Verhältnis zu den größeren Opfergaben der Reichen mehr darstellt, kamen sie auf die Idee, auch eine Sammlung durchzuführen.

Gerade in einer Zeit weltweit wollten sie einen kleinen Beitrag zur Linderung der Not beitragen.